Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nachdem schon die Landesmeisterschaften in Friedenfels und Lichtenfels sehr erfolgreich verlaufen waren, lieferten unsere Langwaffenschützen auch bei der Deutschen Meisterschaft des BDS (Bund Deutscher Sportschützen) in Philippsburg wieder eine überzeugende Mannschaftsleistung ab. Alle Teilnehmer konnten Ihre Leistungen auf den Punkt abrufen und am Ende eine der begehrten Medaillen mit nach Hause nehmen.

Deutscher Meister wurden Heiner Olyschläger (100m Dienstsportgewehr offene Kimme, 273 Ringe) und Thomas Rievel (100m Zielfernrohrgewehr Selbstlader über 6,4 mm, 264 Ringe), eine Silbermedaille erkämpften sich Norbert Armbrüster (300m Zielfernrohr-gewehr über 7mm, 297 Ringe), Thomas Rievel (100m Sportgewehr Selbstlader über 6,4mm, 277 Ringe) und zweimal Jens Schirmer (100m Zielfernrohrgewehr über 7mm, 299 Ringe und 100m Zielfernrohrgewehr bis 7mm, 297 Ringe). Jörg Mönch erreichte zwar über 100m Präzisionsgewehr bis 7mm die maximale Ringzahl von 300, musste aber wegen eines einzigen fehlenden Innenzehners (29) mit dem 3. Platz vorliebnehmen.

Damit geht für unsere Langwaffenschützen eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende. An eine Pause ist aber nicht zu denken, ab sofort beginnen schon wieder die Vorbereitungen für das nächste Jahr. Die Deutschen Meisterschaften haben einige Erkenntnisse für Optimierungen, insbesondere beim Setup der neuen Zweibeine (teilweise angelehnt an die Konstruktion der britischen F-Class) geliefert. Damit sollte es möglich sein, Schwankungen innerhalb der einzelnen Disziplinen weiter zu reduzieren. Getreu dem Motto: "Nach der DM ist vor der

DM".

na/js

Hier die Ergebnisse im Einzelnen: Link

 

Foto: Die erfolgreiche Mannschaft der HSG (vlnr): Heiner Olyschläger, Jens Schirmer, Norbert Armbrüster, Thomas Rievel, Jörg Mönch

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Langwaffe 100m Präzision und Fertigkeit 

Wie bereits in 2016 wurde die Landesmeisterschaft in den Langwaffendisziplinen bei der Kgl. Priv. SSG (Scharfschützengesellschaft!) Lichtenfels ausgetragen. Offensichtlich liegt der Stand den Erlanger HSG-Präzisionsschützen, die zum Wettkampf angetreten waren.

Vier Schützen (Jörg Mönch, Heinrich Olyschläger, Thomas Rievel und Jens Schirmer), die insgesamt 14 Starts absolvierten, wurden mit 7 Gold-, 4 Silber- und  1 Bronzemedaille ausgezeichnet. Das wäre doch auch ein stolzes Ergebnis für die DM in Philippsburg (Wir arbeiten daran)!

Ergebnisse HSG LM Lichtenfels

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der April machte auch beim diesjährigen Ostereierschießen am Ostermontag seinem Ruf mit Regen, Schneegestöber und Temperaturen bei denen man lieber auf dem Sofa geblieben wäre, alle Ehre.

Dennoch hatten sich 51 Teilnehmer nicht davon abhalten lassen, an unserem traditionellen Gesellschaftsschießen teilzunehmen. 

Bei unserer Jugend, war Lukas Prüll dieses Jahr leider der einzige Teilnehmer.

Dafür schlug er sich wacker mit dem Lichtgewehr und wurde dafür auch mit einem Preis belohnt.

Wir hoffen mal, dass im nächsten Jahr trotz der familiären Verpflichtungen wieder mehr Jugendliche an der Veranstaltung teilnehmen werden.

Mal sehen, vielleicht lässt ja der Schatzmeister dann auch wieder einen interessanten Hauptgewinn springen, der noch einen größeren Anreiz für eine Teilnahme bietet.

 

Bei den „Großen“ wurde dieses Jahr wieder auf die inzwischen altbewährte Fallscheibenanlage geschossen, bei der mir die Ostereier diesmal allerdings besonders klein vorkamen. Da bin ich hoffentlich nicht der Einzige dem das so vorkam.

Wie die Ergebnisse jedoch gezeigt haben, sind auch kleine Eier und Hasen zu treffen, was sich in der Trefferquote von 3 x 7, 5 x 5, 8 x 4, 14 x 3, 12 x 2 und 2 x 1 Ziele gezeigt hat.

 

Die ersten drei Preise, Verzehrsgutscheine für unser Restaurant im Waldschießhaus, holten sich Theo Wagenpfeil, meine Wenigkeit und unser Oberschützenmeister Markus Peter mit jeweils 7 Treffern.

Süße Osternaschereien gab es dann für alle weiteren Platzierungen.

 

Hier die Plätze im Einzelnen:

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

 

Die Landesmeisterschaften 2017 des BDS (Bund Deutscher Sportschützen) über die Langdistanz von 300m wurden wieder an zwei Wochenenden auf der Schießanlage der SG Steinwald in Friedenfels/ Opf. durchgeführt. Drei Langwaffenschützen der Kgl. Priv. HSG Erlangen stellten sich in insgesamt sechs Disziplinen dem Wettbewerb, und erreichten ein sehr erfreuliches Gesamtergebnis. Zu bemerken ist dabei, dass auf der Landesmeisterschaft die Disziplinen, die bereits für die Deutsche Meisterschaft durchgemeldet wurden, nicht geschossen werden dürfen.

Insgesamt waren die Mitglieder der HSG-Mannschaft viermal im Spitzenfeld zu finden. An erster Stelle steht dabei der Bayerische Meistertitel für Jörg Mönch über 300m Präzisionsgewehr bis 7mm (299 Ringe). Obwohl er seinen Anschlag komplett umstellen musste, konnte er schon wieder die gesamte Konkurrenz aufmischen.

Einen Vizemeistertitel holte sich Norbert Armbrüster (300m Präzisionsgewehr über 7mm/ 290 Ringe), weitere zwei Plätze auf dem Treppchen mit jeweils einem dritten Rang steuerte Jens Schirmer bei (300m Präzisionsgewehr über 7mm/ 289 Ringe und 300m Zielfernrohrgewehr bis 7mm/ 297 Ringe). Für die Deutschen Meisterschaften in Philippsburg sind die Weichen also gestellt. Bis dahin ist aber noch Detailarbeit zu leisten; in einigen Disziplinen müssen die Resultate noch weiter nach oben geschraubt und stabilisiert werden.

na

Die Ergebnisse im Einzelnen: >>>LINK<<<

 

Jörg Mönch:

 

Scheibe Bella Pfuff:

 

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

500 Jahre Reinheitsgebot, das war das Thema der Ehrenscheibe unserer Majestät Bella Pfuff, die bei reger Beteiligung und strahlendem Sonnenschein beschossen wurde. 

Auch dieses Jahr war es nicht besonders leicht, die als Ziel festgelegte „5“ der 500 Jahre Aufschrift auf der Scheibe zu treffen, was aber die 51 Schützenschwestern und Schützenbrüder, die der Einladung unserer Vogelkönigin folgten, nicht davon abhielt, ihr Glück zu versuchen.

Besonderer Dank gilt hier unseren Schützenbrüdern von Erlkönig Jena, die trotz der weiten Anfahrt mit einer 8-köpfigen Abordnung am Schießen teilnahmen.

Bei der Auswertung der Treffer, die wieder dankenswerter Weise durch unseren Volker Dumhard im Schießstand ordnungsgemäß markiert wurden, stand dann die Gewinnerin der diesjährigen Ehrenscheibe fest. Am nähesten an der „5“ war Christina Kattler, die wieder einmal unter Beweis setzte, dass sich regelmäßiges Training eben doch auszahlt.

Eine etwas kleinere „Damen-Ehrenscheibe“ mit demselben Motiv, wurde dieses Jahr ebenfalls ausgeschossen. Die Gewinnerin ist unsere Etelka Kattler, eine erfolgreiche Schützenfamilie also.

Mit einem leckeren Mittagessen und angeregten Gesprächen fand ein würdiger Ehrenscheibenbeschuss seinen Ausklang.

Vielen Dank unserer Vogelkönigin Bella Pfuff für ihre Einladung, Uwe Schneider und Volker Dumhard für ihre Unterstützung beim Schießen.

ef