Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Sonntag den 11.12.2016 startete die erste Luftpistolenmannschaft der HSG Erlangen in den vorletzten Wettkampftag der Saison. Gastgeber war SV Peiting – ca. 280 km südlich von Erlangen. Der Austragungsort – eine Dorfhalle für ca. 200 Gäste – ist bekannt für eine hervorragende Stimmung. Gefühlt ist das halbe Dorf auf den Beinen um seine Schützlinge lautstark zu unterstützen.

Die Stammschützen Matthias Nolte, Hans-Rainer Wagner, Martin Bäuml, Claudia Schardt und Pablo Fernandez ließen sich davon aber nicht ablenken und starteten konzentriert in den ersten Kampf gegen den Gastgeber selbst. Die Stimmung sank allerdings als die ersten Ergebnisse bekannt wurden. Bei SV Peiting als auch bei den HSGlern blieben die Serien weit unter dem Durchschnitt. Am deutlichsten zeigte sich das bei unseren Top Schützen Matthias Nolte der über eine 356 nicht hinaus kam – 15 Ringe unter seinem Schnitt. Weniger deutlich zeigte es sich bei den anderen Teammitgliedern. Am Ende verlor die HSG mit 3:2 Punkten.

Am Nachmittag stand die HSG München auf dem Plan. Ebenso ein sehr starker Gegner bei dem jeder Punkt hart erkämpft werden muss. Die nicht in der Stammbesetzung angetretenen Münchener zeigten bereits am Anfang einige Schwächen. So konnten sich Matthias, Hans-Rainer und Martin klar von den Gegnern absetzen. Pablo vergab seine letzte Chance auf den Einzelpunkt in der vierten Serie. Claudia hingegen lieferte sich mit Ihren Gegner ein Kopf an Kopf Rennen was letzten Endes in einen Duellschuss mündete – es war bereits das vierte Duell in dieser Saison. Alle drückten der routinierten Claudia die Daumen. Immerhin war Sie schon des Öfteren derartigen Stresssituation ausgesetzt. Nach 50 Sekunden bangen Wartens kam allerdings die Ernüchterung. Claudia verlor mit einer 6 gegen Ihren Gegner, der eine 8 schoss. Trotz der Duellniederlage bezwang das Team, mit 3:2 Punkten, die HSG München und konnten so wertvolle Punkte für den Klassenerhalt sichern.

Die erste Luftpistolenmannschaft ist Ihrem Ziel – der Klassenerhalt – somit ein Stückchen weiter gekommen.  Allen ist klar, dass die HSG auf den oberen Plätzen nicht mehr mitspielen kann – daher ist es umso wichtiger sich auf den Klassenerhalt zu konzentrieren. Immerhin sind wir uns alle sicher, dass die 2. Bundesliga genau die richtige Herausforderung für die Schützen darstellt. Hier ist das richtige Maß an mentaler und physischer Stärke gefragt. 

Der letzte Wettkampf findet am Sonntag den 15.01.2017 im Waldschießhaus Erlangen statt. Hierüber erneut der Aufruf, die Schützen lautstark und tatkräftig zu unterstützen. Die Einladung geht vor allem auch an alle Interessierte – bei Kaffee und Kuchen bekommen Sie einen Eindruck über den Ablauf eines Wettkampfes in der zweiten Bundesliga.

MB