Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Für das Dreikönigschießen, das heuer zum 40. Mal (!) stattfand und somit zu den ältesten Traditionsveranstaltungen der HSG gehört, waren im Vorfeld jede Menge Vorbereitungen nötig, welche für unser altbewährtes Verpflegungs- und Organisationsteam Babsi und Nobbi Prüll und Hans-Rainer Wagner, bereits am Vorabend begannen. Da unser Wirt zu dieser Zeit traditionell im wohlverdienten Urlaub ist, kümmerten sich die Pistoleros selbst um das leibliche Wohl ihrer Gäste.

Mit kühlem Storchenbier vom Fass (+4°C laut amtlicher Messung!), Weißwürsten und knusprigem Schweinebauch als Spende von Ehrenmitglied Hans Seeberger aus der gleichnamigen Metzgerei, Brötchen und Brezen der Bäckerei Hezel (vielen Dank, Willi!), hausgemachtem Kartoffelsalat von Nobbi Prüll und selbstgebackenem Kuchen unserer Küchenfeen Silvia Armbrüster und Andrea Fischer, war für alle etwas Passendes dabei. Mit ausreichend Geschirr und Besteck versorgte uns Schützenbruder Thomas Schmid. Auch Euch vielen Dank!

 

  • K640_Dreikönigspokal
  • K640_DSC_18
  • K640_DSC_20
  • K640_DSC_04
  • K640_DSC_01
  • K640_DSC_12
  • K640_DSC_05
  • K640_DSC_19
  • K640_DSC_07
  • K640_DSC_10b
  • K640_DSC_16
  • K640_DSC_02
  • K640_DSC_03
  • K640_DSC_13

Simple Image Gallery Extended

Perfekt vorbereitet stieg die Spannung, ob die Rekordteilnehmerzahl vom letzten Jahr (63) wieder erreicht würde. Aus den eher spärlichen Rückmeldungen (14 von 262 angeschriebenen Mitgliedern!) auf meine Einladung zur Veranstaltung, konnte man nicht wirklich einschätzen, wie viel Essen und Getränke vorbereitet werden sollten. Letztlich konnten wir mit 53 Teilnehmern den Rekord vom Vorjahr zwar nicht knacken, aber über diese doch hohe Beteiligung kann man auch nicht meckern. Schön, dass so viele Mitglieder und Freunde zum Dreikönigsschießen

gekommen sind und unsere Gesellschaftsveranstaltung treu unterstützten. Die Befürchtung, bei den grünen Punkten, die viele der Gäste in der Schützenstube am Körper hatten, könnte es sich um einen gefährlichen Ausschlag handeln, konnten wir schnell aufklären. Die Punkte kamen von der Effektbeleuchtung, mit der Jochen Kohlert unsere Schützenstube dekorierte. Auch um die Hintergrundmusik kümmert sich unser Hobby-DJ seit Jahren zuverlässig. Auch Dir, lieber Jochen, herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

Am Schießstand, auf dem es durch die eher milden Temperaturen einigermaßen erträglich war, konnte dann jeder seine Schießleistungen durch eine Tasse heißen BIO-Glühwein, der wieder von Claus Büchner zur Verfügung gestellt wurde, maßgeblich verbessern. Leider hat aber das „Doping“ nicht bei allen Schützen zur erhofften Leistungssteigerung geführt oder die Dosis war einfach zu gering. Geschossen wurde wieder mit dem KK-Revolver und dem KK-Halbautomaten auf die Schneemänner und Weihnachtsbäume unserer Fallscheibenanlage, die von Roland Wabra und Babsi Prüll vorbereitet wurden.

Für die Reinigung der Kurzwaffen wurde dieses Jahr erstmals ein Reinigungsteam eingesetzt, das sich mit einer neuartigen Reinigungsmethode vorbildlich um die sonst leicht anfälligen Revolver gekümmert hat. Bei dieser Reinigungsmethode wird die Waffe von einem Mitglied des Reinigungsteams gehalten, dieses führt auch die Reinigungsschur in die Waffe ein. Das zweite Mitglied ergreift dann die Schnur am anderen Ende und zieht sie behutsam aus der Waffe.....Die Reinigung der Waffe soll so angeblich viel effektiver sein als bei der herkömmlichen Reinigung durch eine Einzelperson. Ob sich diese Methode allerdings langfristig durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Die „Showeinlage“ von Jens und Hans-Rainer war aber in jedem Fall sehenswert…

Pünktlich um 9:00 Uhr wurde der Kampf um den begehrten Dreikönigspokal, dann durch die Helfermannschaft eröffnet, die zuerst schießen durfte, damit sie sich anschließend um die Gäste kümmern oder für einen sicheren Schießbetrieb sorgen konnte. Sehr erfreulich ist, dass auch viele Neumitglieder am Dreikönigsschießen teilgenommen haben. Wie ich den Gesprächen entnommen habe, hat ihnen das Schießen großen Spass gemacht. Schön ist auch, dass sich unsere Schützenschwester Karin Knorr und unsere Schützenbrüder Uwe Greisinger und Dr. Robert Pfeffer mit Gattin, angesichts ihrer sonst sehr vollen Terminkalender, Zeit für die Teilnahme am Dreikönigsschießen genommen haben.

Kommen wir zu den Platzierungen: Mit zweimal 10 Treffern, dreimal 9 Treffern und viermal 8 Treffern kann sich die Bilanz des diesjährigen Dreikönigsschießens durchaus sehen lassen. Alle zehn Schneemänner und Weihnachtsbäume fielen bei Mike Kolk und Eddi Fischer um. Da Mike ein bisschen vor mir aus dem Bett kam, geht der Dreikönigspokal 2016 an Mike Kolk. Glückwunsch Mike, super Leistung! Dritter mit neun Treffern, war Nobbi Prüll, gefolgt von Ex-Vogelkönig Markus Peter und unserem Schützenbruder und Stadtrat Uwe Greisinger, der schon bei vielen Gesellschaftsschießen vorne mit dabei war.

Hier die Platzierungen im Einzelnen:

Ergebnisse Dreikönigsschießen 2016

Platz

Treffer

Starter

Start-Nr.

1

10

Kolk Mike

4

2

10

Fischer Eduard

9

3

9

Prüll Norbert

2

4

9

Peter Markus

37

5

9

Greisinger Uwe

51

6

8

Wabra Roland

10

7

8

Lehmeier Michael

15

8

8

Braunwarth Wolf-Dietrich Dr.

26

9

8

Goebel Dietmar

52

10

7

Schirmer Jens

7

11

7

Meindl Johannes Christian Dr.

14

12

7

Schneider Uwe

24

13

7

Kunz Michael

34

14

7

Krätzer Maximilian

35

15

7

Krätzer Klaus

36

16

7

Schmidt Jürgen

38

17

7

Kattler Alexander

48

18

7

Pfeffer Robert Dr.

50

19

6

Nolte Matthias

5

20

6

Büchner Claus

11

21

6

Wolfrum Thomas

12

22

6

Bischoff Helmut

20

23

6

Tost Peter

22

24

6

Fella Axel Hermann

27

25

6

Finzel Michael

31

26

6

Finzel Peter

32

27

6

Herbst Michael

33

28

6

Teske Andreas

41

29

6

Müller Ernst

44

30

6

Kattler Etelka

47

31

6

Gimpl Johann-Mathias

49

32

5

Wagner Hans-Rainer

3

33

5

Kohlert Jochen

6

34

5

Fischer Andrea

8

35

5

Haas Heidemarie

16

36

5

Bezold Albrecht

18

37

5

Ziaifanni Firouz Dr.

23

38

5

Bock Heinz

25

39

5

Batz Konrad

45

40

4

Armbrüster Silvia

13

41

4

Großkopf Christian

17

42

4

Winnig Manfred

19

43

4

Zimmermann Klaus

21

44

4

Finzel Karin

30

45

4

Schmidt Hans-Peter

40

46

4

Baumgärtel Christof

42

47

4

Müller Siglinde

43

48

3

Fella Fabian

28

49

3

Schmidt Elke Ursula

39

50

3

Rost Wolfgang

53

51

2

Pickelmann Herbert

29

52

2

Schmid Hans

46

53

0

Prüll Barbara

1

 

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch unseren Oberschützenmeister Norbert Armbrüster, wurde bei der anschließenden Siegerehrung dem Sieger Mike Kolk vom Initiator des Dreikönigsschießens, Ernst Müller, der Siegerpokal überreicht (der auch mit einer Siegprämie von 25,-- € dotiert ist).  

Bei der Bekanntgabe der weiteren Platzierungen durch Hans-Rainer, bekam jeder der übrigen Schützinnen und Schützen einen Preis. Hans-Rainer hatte wieder ausreichend „flüssige“ Preise eingekauft. Für unsere Jungschützen waren süße Preise vorbereitet, die ebenso gut ankamen. In geselliger Runde ging das erste Gesellschaftsschießen im neuen Jahr 2016 dann zu Ende. Vielen Dank den vielen fleißigen Helfern, die wieder eine tolle Veranstaltung organisiert haben. Vielen Dank auch an alle, die mit Ihrer Teilnahme dafür sorgen, die Traditionen unserer Schützengesellschaft fortzuführen.

ef