Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Sonntag, den 04.10.2015, startete die erste Luftpistolenmannschaft der Kgl.Priv. HSG Erlangen in die zweite Bundesliga. Austragungsort war die HSG München. Bereits 2013 waren die Schützinnen und Schützen in dieser Liga vertreten – jedoch mit weniger Erfolg. Nach einem erneuten Abstieg in die Bayernliga (Bericht siehe hier) hat sich die Mannschaft jedoch den Aufstieg wieder grandios zurückerkämpft (wir berichteten). Dazu beigetragen haben unter anderem die starken Ergebnisse des Neuzugangs Matthias Nolte. Das Team für die Saison 2015/2016 besteht jetzt aus Martin Bäuml, Claudia Mönius, Matthias Nolte, Roland Wabra, Hans-Rainer-Wagner und dem Ersatz-Schützen Helmut Kauzmann. Martin Bäuml, der aus beruflichen Gründen nach München zog, blieb seinem Stammverein und somit der Mannschaft treu.

vlnr: Roland Wabra, Helmut Kauzmann, Martin Bäuml, Hans-Rainer Wagner, Matthias Nolte

Helmut Kauzmanns Können war gleich in der ersten Auseinandersetzung gefragt, weil Claudia Mönius leider verhindert war. Zum Kampf stellten sich vormittags die SG Thumsenreuth und nachmittags die SG Oberpfaffenhofen. Die SG Thumsenreuth ist ebenso Neuaufsteiger in die zweite Bundesliga. Der erste Kampf einer Saison ist sehr oft der schlimmste und die Nervosität war deutlich zu spüren. Dies spiegelte sich schon in einer ersten 86er-Serie von Martin Bäuml wieder, der damit, im Gegensatz zu seinem Durchschnitt, gute 6-8 Ringe verlor. Am Ende verlor die HSG Erlangen knapp mit 3:2.

Nachmittags war die erste Nervosität verflogen und die Mannschaft konzentrierte sich voll und ganz auf den Wettkampf. 1864 Ringe – das höchste Mannschaftsergebnis der gesamten Liga – sprach hierbei für sich. Nichtsdestotrotz fiel das Endergebnis mit 2:3 denkbar knapp für die HSG aus. Am stärksten überzeugten Matthias Nolte (380 Ringe) und Roland Wabra (376 Ringe). Dieser Sieg war essentiell für die Motivation der gesamten Mannschaft. In der insgesamt 5. Zweitligasaison der ersten Mannschaft seit 1997 ist es damit der erste Sieg seit 17 Jahren.

Die Mannschaft hat sich wieder gefunden, ist hochmotiviert und fiebert jedem Wettkampf entgegen. Das nächste Mal sogar in Erlangen! Wir würden uns freuen, wenn Sie uns tatkräftig unterstützen und am Sonntag, den 18.10.2015, bei der HSG Erlangen besuchen.

Ergebnisse im Detail siehe http://bundesliga.dsb.de/?page_id=231&waffe=2&liga=5&wettkampf=1

mb