Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am 19. September 2015 traten die Bezirke Unter-, Mittel- und Oberfranken mit jeweils 16 Gewehr- und 4 Pistolenschütz(inn)en zum Wettkampf gegeneinander an. In die Wertung kamen 14 Luftgewehr- und 2 Luftpistolen-Schütz(inn)en. Die maximal erreichbare Ringzahl pro Schütze lag bei 300 Ringen.

Die Mittelfranken errangen mit dem Luftgewehr eine Durchschnittsringzahl von 298 und mit der Luftpistole von 292 Ringen und gewannen so mit 4756 von 4800 möglichen Ringen den Franken-Cup. Die Unterfranken schafften mit 4741 Ringen Platz 2 und verwiesen die Oberfranken mit 4730 Ringen auf Platz 3.

Aus allen 3 Bezirken nahmen mit dem Luftgewehr insgesamt 10 Damen teil. Mit 299 von 300 möglichen Ringen gewann die Mittelfränkin Siglinde Müller von der Königlich Privilegierten Hauptschützengesellschaft Erlangen den 1. Platz vor Rosemarie Duy aus Mittel- und Ingrid Springer aus Unterfranken. Von den 32 männlichen Teilnehmern schafften 5 die Maximalringzahl von 300 (1 aus Mittel- und 4 aus Oberfranken). Die nächsten 7 Schützen folgten mit 299 Ringen (3 aus Mittel-, 3 aus Unter- und 1 aus Oberfranken). Diese Ringzahl erreichte auch Ernst Müller von der KPHSG Erlangen.

Ernst Müller

Schütze und LG-Auflage-Trainer

 

Bild (v.l.): Rosemarie Duy, Siglinde Müller, Ingrid Springer