Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Aber jetzt mal von Anfang an: nachdem die 2. Luftpistolenmannschaft die Vorrunde als Tabellenerster abgeschlossen hatte und wir unseren besten Schützen Roland Wabra planmäßig an die erste Mannschaft abgegeben hatten, war das Motto: Nicht bis auf die gefährlichen hinteren Ränge abrutschen!

Im Laufe der Rückrunde gesellte sich dann doch der eine oder andere Sieg zu unserem Punktekonto, so dass wir vor dem letzten Schießtag hinter Büchenbach, unserem letzten Gegner, auf Platz 3 lagen. Eine Niederlage hätte bedeutet: Ziel erreicht – passt - auf in die nächste Saison. Dann haben wir aber Büchenbach mit 3:1 geschlagen. Das bedeutete Platz 2 hinter Oberasbach. Ja! Noch besser! Gekämpft bis zum letzten Wettkampfschuss, super Wettkampfrunde, tolle Mannschaft. Vergessen war auch der Punktabzug wegen falscher Aufstellung der Schützen im 1. Wettkampf gegen Linden. Selbst schuld, Wettkampfordnung nicht gelesen.

Die Runde war zu Ende, auch die 1. Luftpistolenmannschaft hatte ihr Ziel erreicht. Dann kam der 13. Mai, ca. 21:30 Uhr: Meldung von Hans Rainer Wagner in der WhatsApp-Gruppe „ Aufstieg der 2. Lupi-Mannschaft in die Bezirksoberliga“.   Wie bitte? Gibt es doch gar nicht, normalerweise nicht üblich (fränkisch: Hääää...?). Der Grund war ein Massensterben von Mannschaften in der Bayernliga, was einen Sog über die Mittelfrankenliga und die Bezirksoberliga bis auf die 2ten Plätze aller 3 Bezirksligen auslöste.

Und so kommt Buxheim ins Spiel. Das liegt ca. 10 km nordwestlich von Ingolstadt und ist eine von 8 Mannschaften in der Bezirksoberliga 2015/16. Was sagt uns das wieder einmal? Abgerechnet wird ganz zum Schluss, ergo: Kämpfen lohnt sich immer, Lesen bildet und wir wissen jetzt, wo Buxheim liegt.

Thomas Wolfrum