Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Insgesamt 44 über 46 Jahre alte Luftgewehr- und Luftpistolenschütz(inn)en nahmen vom 8. Oktober 2014 bis zum 15. April 2015 an 10 Wettkämpfen auf allen Schießsportanlagen des Schützengaues Erlangen teil. Die Platzierung in der Gesamtwertung ergab sich durch die besten 6 Wettkampfergebnisse.

In der Disziplin Luftgewehr-Auflage (31 Teilnehmer/innen) holte sich Ernst Müller den 1. Platz in der Einzelwertung mit dem ausgezeichneten Durchschnittsergebnis von 299,5 Ringen (3 x 300, 3 x 299). Peter Maitre und Siglinde Müller belegten mit sehr guten 298,5 und 298,33 Ringen die Plätze 3 und 4, und unser Newcomer Dieter Förster erreichte mit 291,82 Ringen erfreulicherweise Platz 14. Die Mannschaftswertung LG-Auflage gewann die KPHSG (Ernst Müller, Peter Maitre und Siglinde Müller) mit tollen 896,33 von 900 möglichen Ringen vor der SSG Büchenbach mit 894,32 und der SG Tennenlohe mit 878,16 Ringen.

In der Einzelwertung Luftgewehr-Freistehend holte sich  unser Hanns Ehrentraut mit 239,16 Ringen den 3. Platz unter 7 Teilnehmern.

Die Blattl-Wertung gewann Peter Maitre mit dem Top-Schuß 1-Teiler. Siglinde Müller belegte mit einem 7,0-Teiler Platz 9, Ernst Müller folgte mit dem 10,8-Teiler auf Platz 16, Dieter Förster mit einem 13,6-Teiler auf Platz 24, Ulrich Märkl landete mit einem 18-Teiler auf Platz 30 und Hanns Ehrentraut mit einem 50,2-Teiler auf Platz 39.

Den von Robert Adler, 1. Schützenmeister des Gaues Erlangen, gespendeten Vereinspokal gewann die Mannschaft, welche nicht nur die besten Serien, sondern auch die besten Teiler schoß und so die insgesamt niedrigste Gesamtwertungszahl erzielte. Das gelang der KPHSG (Ernst Müller 79, Siglinde Müller 122 und Peter Maitre 295 Punkte) mit insgesamt 496 Punkten, vor der SSG Büchenbach mit 580,8 und der SG Tennenlohe mit 788,7 Punkten.

Am Samstag, den 9. Mai, luden der Veranstalter Karl Schmeißer und sein Assistent Georg Todt (beide SSG Büchenbach)  zum abschließenden Gesellschaftsabend ins Schützenhaus der SG Eltersdorf ein. Nach dem wohlschmeckenden Abendessen fanden unter begeisterter Anteilnahme die Siegerehrungen und Preisverteilungen (alle Schützen erhielten mindestens einen Sachpreis) statt.

Und natürlich bedankten wir Schützen uns bei Karl Schmeißer und Georg Todt mit einer Aufmerksamkeit für die aus Anlaß des Gesellschaftsschießens des Gaues Erlangen geleistete Arbeit. Beim anschließenden geselligen Beisammensein unterhielt uns ein engagierter Musiker und brachte das eine oder andere Pärchen auch noch dazu, das Tanzbein zu schwingen.

Ernst Müller

LG-Auflage-Referent