Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

An der Endschießenfeier 2014 nahmen erfreulicherweise mehr Schützen teil als im Jahr davor. Nach der Begrüßung durch OSchM Norbert Armbrüster, wurden die Erfolge unserer Schützen bei den Deutschen und Bayerischen Meisterschaften in beiden Sportverbänden (DSB und BDS) vorgestellt.

  • DSC_5659
  • DSC_5573
  • DSC_5587
  • DSC_5577
  • DSC_5679
  • DSC_5552
  • DSC_5643
  • DSC_5549
  • DSC_5545

Simple Image Gallery Extended

 

Bayerische und Deutsche Meisterschaften 2014

Dieses Jahr konnte die HSG gleich drei Deutsche Meistertitel verbuchen: Hans-Rainer Wagner holte sich in den Disziplinen Sportrevolver .44 Mag und Sportpistole .45 ACP das begehrte Gold. Unser 3. Sportleiter, Jens Schirmer, erzielte in der Disziplin 300 m Zielfernrohrgewehr bis 7mm den 1. Platz auf dem Treppchen. Insgesamt war die HSG 8mal auf der Deutschen Meisterschaft des DSB und 47mal auf der des BDS vertreten.

Hier die Plätze 1 – 3 der jeweiligen Sportverbände:

Deutsche Meisterschaft DSB

 

Hans-Rainer Wagner - Einzelwertung Altersklasse:

 

1. Platz

Sportrevolver .44 Mag

488 Ringe

1. Platz

Sportpistole .45 ACP

488 Ringe

2. Platz

Sportpistole 9 mm

491 Ringe

 

 

Deutsche Meisterschaft BDS

 

Jens Schirmer Einzelwertung Superseniorenklasse:

 

1. Platz

Zielfernrohrgewehr bis 7 mm / 300 m

300 / 30 / 15

3. Platz

Zielfernrohrgewehr über 7 mm / 100 m

293 / 24 / 11

3. Platz

Zielfernrohrgewehr über 7 mm / 300 m

296 / 26 / 7

 

 

Jörg Mönch - Einzelwertung Altersklasse:

 

2. Platz

Präzisionsgewehr bis 7 mm / 300 m

299 / 29 / 21

3. Platz

Präzisionsgewehr bis 7 mm / 100 m

300 / 30 / 27

3. Platz

Zielfernrohrgewehr bis 7 mm / 100 m

298 / 28 / 17

 

 

Hans-Rainer Wagner Einzelwertung Altersklasse:

 

3. Platz

Fallscheibe Fr. Kl. Pistole .22 lfB/5,6 mm mit Optik

32,01 Sek.

3. Platz

Kurzwaffe Speed Fr. Kl.Pistole .22 lfB/5,6 mm mit Optik

48 Sek.

 

 

 

Heinrich Olyschläger Einzelwertung Superseniorenklasse:

 

3. Platz

100 m Präzision Dienstsportgewehr, offene Kimme

256 / 5 / 2

 

Bei den Bayerischen Meisterschaften des BSSB waren unsere Schützen ähnlich erfolgreich wie 2013. Mit 36 Schützen waren wir auch hier wieder gut vertreten. Auch hier die Plätze 1-3:

Bayerische Meisterschaft BSSB

 

Hans-Rainer Wagner Einzelwertung Altersklasse:

 

1. Platz

Sportrevolver .357 Mag

488 Ringe

1. Platz

Sportpistole .45 ACP

490 Ringe

 

 

 

Heidemarie Haas Einzelwertung Seniorenklasse C / W:

 

2. Platz

Luftpistole Auflage

281 Ringe

 

 

 

Nina Finzel Einzelwertung Junioren W:

 

3. Platz

Recurve FITA

493 Ringe

 

Hervorragende Ergebnisse gab es auch bei den Landesmeisterschaften des BBS

Landesmeisterschaft BBS

 

Hans-Rainer Wagner Einzelwertung Altersklasse:

 

1. Platz

Fallscheibe Pistole

40,53 Sek.

2. Platz

Fallscheibe Fr. Kl. Pistole .22 lfb/5,6 mm opt. Vis.

34,2 Sek.

 

 

 

Mike Kolk Einzelwertung Schützenklasse:

 

2. Platz

Fallscheibe Revolver

79,32 Sek.

2. Platz

Fallscheibe Fr. Kl. Revolver .30/7,62mm

62,69 Sek.

 

 

 

Günter Murk Einzelwertung Seniorenklasse:

 

2. Platz

Fallscheibe Pistole .22 lfb/5,6 mm of. Vis.

79,22 Sek.

 

 

 

Heinrich Olyschläger Einzelwertung Super Senioren:

 

1. Platz

100 m Präz. Matchsportgewehr

281 Ringe

2. Platz

100 m Präz. Dienstgewehr offene Kimme

265 Ringe

 

 

 

Jens Schirmer Einzelwertung Super Senioren:

 

1. Platz

100 m Präz. ZF Gewehr 100 bis 7 mm

293 Ringe

2. Platz

300 m Zielfernrohrgewehr ü. 7 mm

296 Ringe

2. Platz

300 m Zielfernrohrgewehr b. 7 mm

299 Ringe

 

 

 

Jörg Mönch Einzelwertung Altersklasse:

 

1. Platz

300 m Präzisionsgewehr b. 7 mm

297 Ringe

1. Platz

300 m Präzisionsgewehr ü. 7 mm

296 Ringe

1. Platz

100 m Präz. Präzisionsgewehr b. 7 mm

300 Ringe

1. Platz

100 m Präz. ZF Gewehr b. 7 mm

298 Ringe

2. Platz

100 m Präz. Präzisionsgewehr üb. 7 mm

294 Ringe

 

 

 

Thomas Rievel Einzelwertung Altersklasse:

 

1. Platz

100 m Fertigkeit Sportgewehr Selbstlader ZF

293 Ringe

1. Platz

300 m Sportgewehr Selbstlader ZF

292 Ringe

2. Platz

100 m Fertigkeit Sportgewehr Selbstlader b. 6,4

292 Ringe

 

Auch bei den Bayer. Seniorenmeisterschaften waren unsere Schützen mit 13 Startern vertreten. Neben Siglinde Müller auf einem 1. Platz, konnte sich Heidemarie Haas einen 4. und einen 8. Platz sichern. Ebenfalls einen

8. Platz holten sich Evelyn Voll, und Ernst Müller einen 10. Platz.

  1. Seniorenmeisterschaft 2014

 

Siglinde Müller Einzelwertung Senioren A / w:

 

1. Platz

Luftgewehr Auflage

315,2 Ringe

     

 

Eigentlich hatten wir alle in den Übersichten aufgeführten Schützen für eine Ehrung der Stadt Erlangen vorgeschlagen. Leider lassen die derzeitigen Regularien der Stadt die Ehrung von Gewinnern bei den Bayer. Meisterschaften oberhalb der Schützenklasse nicht zu. Hier müsste in den nächsten Jahren dringend eine Reform durchgeführt werden, zumal die Schiessleistungen im Seniorenbereich oft besser waren als in der Schützenklasse.

Über die Ergebnisse der Gau- und Bezirksmeisterschaften wurde ja bereits ausführlich auf unserer Homepage durch die Artikel der jeweiligen Referenten und Mannschaftsführer berichtet. Auch hier waren wir ähnlich erfolgreich wie in den vergangenen Jahren.

 

Endschießen 2014

Das eigentliche Endschießen 2014 mit den 7 Disziplinen, die geschossen werden können, wurde mit einer Beteiligung von 46 Schützen recht gut angenommen. Nicht zuletzt, weil unser Archivar und Ehrenober-schützenmeister Gerhard Kammerer viele Schützen persönlich zum Schießen eingeladen hatte. Diese persönliche Einladung hatte einen besonderen Hintergrund.

2014 jährte sich nämlich ein für das Erlanger Schützenwesen höchst bedeutendes Ereignis zum 150sten Mal:

der Zusammenschluss der Altstädter– und Neustädter Schützengesellschaften. Bedingt durch die Ansiedlung der Glaubensflüchtlinge am Ende des 17. Jahrhunderts, gab es in Erlangen verschiedene Schützengesell-schaften, die in der Folgezeit auch ineinander aufgingen, so dass am Anfang des 19. Jahrhunderts nur noch die Altstädter- und die Neustädter Schützengesellschaften bestanden. Diese vereinigten sich 1813 zur Erlanger Schützengesellschaft, doch dieser Zusammenschluss stand von Anfang an unter einem ungünstigen Stern.

1815 kam es zur Scheidung und die beiden Gesellschaften gingen wieder getrennte Wege.

In den Folgejahren gab es regelmäßig Schwierigkeiten wegen des Schießbetriebs am Altstädter Schießhaus. So verfügte der Stadtmagistrat am 27. März 1844 aus Sicherheitsgründen eine Einschränkung des Schießbetriebs.

Ein Jahr später forderte der Magistrat mit Schreiben vom 2. August 1845 die beiden Gesellschaften auf, "angemessene Vorschläge" zur Vereinigung vorzulegen. Doch die Altstädter Schützengesellschaft wollte nach wie vor nichts von einer Vereinigung wissen. Im Juli 1860 feierte die Stadt die 50 jährige Zugehörigkeit zur Krone Bayerns. Dazu veranstaltete die Altstädter Schützengesellschaft ein Jubiläumsschießen.

Die Neustädter Schützen klopften bei der Vorbereitung zu dieser Veranstaltung an, ob man nicht gemeinsam feiern könnte, indem sie auf die mittlerweile "durchdringenden freundschaftlichen Verhältnisse" hinwiesen.

Vier Jahre später hatten sich die Beziehungen zwischen den Gesellschaften dann so gefestigt, dass eine Vereinigung laut Protokoll vom 16 April 1864 zur Schützengesellschaft in Erlangen feierlich begangen wurde. In der Versammlung am 2. Mai des gleichen Jahres beschloss man den Entwurf neuer Statuten, und bereits vier Tage später, am 6. Mai, wurden diese von beiden Gesellschaften genehmigt.

Zur Feier dieses Ereignisses vor 150 Jahren, liess das Ehrenmitglied der HSG, Hans Kraus, eine Ehrenscheibe

ausschiessen, die der stolze Gewinner Matthäus Knauer, überreicht bekam.

 

Vereinsmeisterschaft 2015

Im Anschluss wurden die Gewinner der Vereinsmeisterschaft 2015 bekannt gegeben und die Urkunden und Nadeln überreicht. An der Zahl von 49 Vereinsmeistern in 115 Disziplinen sieht man, dass unsere Gesellschaft sehr viele aktive Schützen vereinigt, die ein hervorragendes Aushängeschild für uns sind. Die Ergebnisse im Einzelnen sind auf unserer Homepage zum Download bereitgestellt.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier dieses Jahr durch zwei fränkische Originale: Josef Schmitt, in der Region als „Gitarrensepp“ bekannt, und sein Freund Stefan Fickenscher, bereicherten den Abend mit internationalen und selbstgemachten fränkischen Liedern, die bei den Anwesenden für gute Stimmung sorgten.

Eine schöne Endschießenfeier, die mit Ihrem festlichen Charakter einen würdigen Rahmen für die Erfolge unserer Sportschützen geboten hat.

 ef/na

 

Impressionen

http://1drv.ms/RwkXCI