Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

An unserem diesjährigen Viktualienschießen, am 1. Advent, nahmen dieses Jahr 38 Mitglieder teil.

Obwohl man heuer eher ein Fünkchen Glück brauchte, um die kleinen Punkte auf der Scheibe zu treffen, bewiesen unsere Luftgewehrschützen Alexander und Christina Kattler, dass es wohl doch auch mit Können zu tun hat, wenn man den 1. und 3. Platz belegt und eine Gans und eine Ente mit nach Hause nehmen kann.

  • _3IM0246
  • _3IM0243
  • _3IM0189
  • _3IM0252
  • _3IM0204
  • _3IM0212

Simple Image Gallery Extended

 

Hier die Rangliste der Schützen, die ein paar der kleinen Pünktchen getroffen haben:

Platz

Punkte

Schütze

 

Preis

Start-Nr.

1

33

Alexander Kattler

Gans

27

2

25

Stefan Dörr

Ente

25

3

24

Christina Kattler

Ente

28

4

23

Ralph Merkel

Ente

24

5

15

Heinz Bock

Ente

1

6

15

Roland Wabra

Gänsebrust

2

7

15

Peter Schmidt

Gänsebrust

7

8

15

Theo Wagenpfeil

Gänsebrust

10

9

15

Firouz Ziaifanni

Gänsebrust

13

10

15

Peter Finzel

Gänsebrust

15

11

14

Hans Wendel

Gänsebrust

9

12

13

Heidemarie Haas

Gänsebrust

30

13

13

Michael Lang

Gänsebrust

34

14

13

Konrad Batz

Gänsebrust

37

15

12

Alfred Behrmann

Gänsebrust

12

16

10

Volker Dumhard

Gänsebrust

25

17

8

Adriana Bojarin

Gänsebrust

23

   18

4

Herbert Pickelmann

Gänsebrust

11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wertung erfolgte wie auch in den früheren Jahren zuerst nach Punkten und dann nach der Startnummer, denn „wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“.

Alle anderen, die weniger erfolgreich waren, konnten sich aber, dank unseres 1. Schützenmeisters, Claus Büchner, der vorsorglich ein bisschen mehr Federvieh eingekauft hatte, mit dem dennoch ergatterten Weihnachtsbraten,  über die weniger erfolgreiche Schussfolge hinweg trösten.

Wir hoffen, es hat allen wieder Spaß gemacht hat und jeder war mit seinem Gewinn zufrieden.

Wer noch einen Braten benötigt, kann gegen eine kleine Spende gerne noch Gänsekeulen und Brathähnchen mit nach Hause nehmen – die Versteigerung der übrig gebliebenen Preise habe ich dieses Mal leider übersehen...

Für die weihnachtliche Stimmung beim geselligen Ausklang, hatte Norbert Prüll wieder die passenden Zither- und Hackbrettklänge organisiert und - dank unserer Bäckermeister Herbert Pickelmann und Wilhelm Hezel, die wieder leckere Plätzchen und Lebkuchen gespendet hatten - auch für die Leckermäuler bestens gesorgt. Norbert, Herbert und Willi vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung bei der Weihnachtsfeier, Jens und Roland danke für die Schießleitung und Aufsicht beim Wettkampf.

Allen Teilnehmern vielen Dank, dass sie sich die Zeit genommen haben, diese Traditionsveranstaltung in unserer Gesellschaft fortleben zu lassen. Leider hat es nicht ganz geklappt, unserem Wirt, mit den erbetenen Rückmeldungen, seine Vorbereitungen zu erleichtern. Vielleicht bekommen wir das ja bei den nächsten Veranstaltungen etwas besser hin.