Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am zweiten Wettkampftag starteten die Schützinnen und Schützen der HSG Erlangen gegen die Mannschaften von Bogenschützen Grund und HSG München 2. Die Anfahrt war lang, doch die herausragende Kulisse der HSG München war eine gute Voraussetzung für einen erfolgreichen Wettkampf. Als Ersatz für Claudia Mönius trat Christian Werner an.

 

vlnr: Helmut Kauzmann, Alexandra Bitter, Christian Werner, Martin Bäuml, Hans-Rainer Wagner

Im dritten Kampf der Saison gingen die HSGler schon routinierter an den Start. Es wurden gute Serien geschossen doch einige Konzentrationsschwächen wurden gnadenlos durch 7er und 8er quittiert. Gerade in der zweiten Bundesliga werden kleine Fehler hart bestraft und die HSG verlor demnach mit 0:5 gegen die Bogenschützen Grund. Im Detail fielen die Ergebnisse sehr knapp aus. Nur wenige Ringe bei den Paarungen Bäuml, Wagner und Werner hätten den Kampf anders ausgehen lassen:

Bäuml, Martin

366

:

369

Lipp, Stefan

Kauzmann, Helmut

362

:

377

Weber, Andreas

Bitter, Alexandra

368

:

373

Höfl, Kai

Wagner, Hans-Rainer

366

:

367

Mayerhofer, Hermann

Werner, Christian

357

:

359

Schwarzbauer, Hans

Im vierten Wettkampf ging die HSG gegen den Tabellenersten - die HSG München 2 - an den Start. München ist mit einem Mannschaftsdurchschnittsergebnis von 372 der stärkste Gegner. Martin Bäuml war anfangs mit seinem Gegner noch gleichauf, doch dieser zog in der zweiten Serie mit 97 Ringen davon. Helmut Kauzmann bestätigte seine Leistung auch im zweiten Wettkampf. Hans Rainer Wagner kämpfte bis zum Schluss und forderte seinen Gegner mit einem Stechschuss heraus. Dabei bewies der Gegner jedoch die besseren Nerven und gewann das Duell mit einer 10. Nur, der als Ersatz angetretene, Christian Werner konnte auf dem letzten Rang den Einzelpunkt zur HSG holen. Constantin Peither schoß, aus gesundheitlichen Gründen, seinen Wettkampf nicht zu Ende.

Jeanningros, Vincent

382

:

370

Bäuml, Martin

Potteck, Rene

372

:

362

Kauzmann, Helmut

Martin, Andreas

372

:

353

Bitter, Alexandra

Groh, Maxim

(10) 369

:

369 (7)

Wagner, Hans-Rainer

Peither, Constantin

257

:

355

Werner, Christian

Letztendlich muss sich die HSG Erlangen in zwei Wettkämpfen geschlagen geben. Die Ergebnisse scheinen sich zu stabilisieren, kommen allerdings bei Weitem nicht an die Leistungen der letzten Saison heran. Die Schützinnen und Schützen der HSG lassen sich allerdings davon nicht entmutigen - ganz im Gegenteil: sie freuen sich auf den nächsten Wettkampf. Sie freuen sich darauf, Ihr Können endlich unter Beweis zu stellen und zu zeigen, dass sie nicht unbegründet in die zweite Bundesliga aufgestiegen sind. 

Der nächste Wettkampf ist am 08.12.2013 in der HSG Erlangen:

14:30 HSG Erlangen - FSG Hilpoltstein

Wir freuen uns über jeden Besucher!

mb