Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wie viele von Euch mitbekommen haben, hat es unseren Patenverein Erlkönig Jena bei diesem

Jahrhunderthochwasser heftig erwischt:

  • 4
  • 3
  • 1
  • 2

Simple Image Gallery Extended

Was viele überlegt haben, hat unsere Evelyn Voll in die Tat umgesetzt. Sie hat eine Spendenaktion für unsere Schützenschwestern- und Brüder in Jena organisiert. Kaum zu glauben, dass es derart viele echte Schützenschwestern und -brüder in unserer Gesellschaft gibt, die spontan einen Geldbetrag von über 3000 € für die Instandsetzung des Schützenheimes in Jena stifteten. Das ist gelebte Partnerschaft.

Anbei  Auszüge aus einem Dankschreiben aus Jena vom 16.06.2013:

 

"Liebe Evelyn,

 ….. so wie wir unangenehm und schmerzhaft vom Hochwasser heimgesucht wurden, erfahren wir von euch wohltuende Anteilnahme und hilfreiche Spenden, die unseren Schock lindern und uns helfen, die Hochwasserschäden zu beheben. Im Namen der Mitgliedschaft möchte ich Dir persönlich für die von Dir ins Leben gerufene Spendenaktion danken. Ebenso möchte ich mich bei den offensichtlich vielen Mitgliedern der HSG bedanken, die zu demüberwältigenden Spendenaufkommen beigetragen haben. Es ist wirklich ein schönes Gefühl zu erfahren, dass Partnerschaft und Schützenfamilie nicht nur leere Worte sind. Nachdem wir seit Dienstag wasserfrei sind und seit Freitag wieder Strom haben, können wir uns jetzt der Behebung der Schäden widmen. ….. Wir haben beschlossen, dass auf der Anlage der erste Schuss erst dann abgegeben wird, wenn ALLE Wasserschäden behoben sind. Sicher wird sich eine Abordnung der HSG zum Vogelschießen am 08.09.2013 davon überzeugen können, dass die uns von Euch zugegangenen Spenden zur Erhaltung Schießsportes in Jena beigetragen haben.  ……

Nochmals Dir und der sich für uns eingebrachten Schützenfamilie herzlichen Dank und liebe Grüße. Uli L."

 

Und aus einem weiteren vom 18.6.2013:

 

".....Ich habe zwischenzeitlich Kontakt mit dem DSB aufgenommen und darum gebeten, in der Juli-Ausgabe der Deutschen SchützenZeitung unter der Rubrik "Schützenhilfe" 2013 Eure beispielhafte Spendenaktion mit entsprechenden Dankesworten zu veröffentlichen. Ich kann nur hoffen, dass die Redaktion wohlwollend entscheidet und meine dort vorliegende Zuarbeit über Eure Hilfsaktion bundesweit zur Kenntnis gibt.

 

Nochmals herzlichen Dank und Grüße an Dich und die Schützenfamilie aus Erlangen von der hochwassergebeutelten Schützenfamilie aus Jena....

…. Uli L."

 

Sollten noch weitere Mitglieder ihr Spendenherz für unseren Patenverein öffnen wollen, Evelyn hat ihre Spendenliste immer dabei. Auch können wir gerne die Kontonummer unseres Patenvereines vermitteln.                                                                                                                  

 

WN