Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am letzten Wochenende vor den Schulferien fand unser jährliches Jugendzelten bei der KPHSG auf dem Bogenplatz statt. Wie es unsere Jugend verdient, hat unser Organisationskomitee Michl, Leo und Nina alles gut vorbereitet. Auch der gute Draht zu Petrus hat wieder funktioniert, denn das Wetter hätte nicht besser sein können.

Samstags, gegen 17:00 Uhr, trafen wir uns, um gemeinsam unsere Zelte aufzubauen. Da sich viele nur vom Sehen kannten, lernten wir uns durch gemeinsame Spiele und Aktivitäten näher kennen. Währenddessen hat sich unser Grillmeister Leo um das Essen gekümmert. Nachdem sich jeder vorgestellt hatte, stand unser Essen bereit, das durch leckere Salate und Kuchen der Eltern sehr umfangreich war. Als Überraschung hat unser Eddi Fscher einen Eiswagen organisiert, von dem sich jeder so viel Eis nehmen konnte wie er wollte. Danke hier an Eddi für diese Super-Idee!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Trotz des starken Dauerregens beim diesjährigen Jugendpokal der Bogenschützen in Röthenbach schnitten unsere jungen HSG- Bogenschützen wieder sehr gut ab.
Hervorzuheben ist dabei das Ergebnis der erst 13-jährigen Bogenschützin Michèle Ohnemüller, die in der A-Klasse Recurve mit über 50 Ringen Vorsprung zum Zweitplatzierten ihren Wettbewerb mit 583  Ringen sehr überlegen gewann.

Weitere gute Podestplätze gab es für die Compound-Schützen Fabian Fella (Schüler A), der mit 602 Ringen auf den ersten Platz kam und für Peter Finzel, der mit  582 Ringen den zweiten Platz belegte.Bei den Junior-Schützen Recurve kam Nina Finzel auf den zweiten Platz mit 438 Ringen.

Hinten vlnr: Michèle Ohnemüller, Peter Finzel, Fabian Fella, Niki Mehler
orne vlnr:Leo Ohnemüller, Cedric Süssle, Nina Finzel mit Laurin Süssle und Leo Kromeich

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vom 21.08. bis 02.09.2014 fanden die Deutschen Meisterschaften des DSB auf der Olympiaschießanlage in München-Hochbrück statt.

Von der KPHSG Erlangen hatten sich die Schützen Thomas Blümel und Hans-Rainer Wagner qualifiziert. Thomas mit der Olympischen Schnellfeuerpistole, Hans-Rainer mit den Großkaliber-Revolvern und Großkaliber-Pistolen.

Thomas Blümel durfte am 26.08. mit der Schnellfeuerpistole antreten. Dabei müssen fünf nebeneinander stehende Scheiben innerhalb von jeweils 8 / 6 / 4 Sekunden beschossen werden. Eine nicht so einfache Disziplin, welche auch nicht in Rundenwettkämpfen geschossen wird.

Thomas erreichte mit 519 Ringen in der Herren-Altersklasse einen respektablen 26. Rang.

Deutscher Meistertitel für Hans-Rainer Wagner (Mitte)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Luftpistole-Auflageschützen konnten bei der Bayerischen Seniorenmeisterschaft an ihre überragenden Erfolge vom Vorjahr nicht anknüpfen. Trotzdem erreichte die erste Mannschaft mit 891,6 Ringen einen 8. Platz bei 47 angetretenen Mannschaften. Es schossen Heidemarie Haas 303,8 Ringe, Dr. Dr. Werner Müller 300,2 Ringe. und Gerhard Kammerer 287,6 Ringe.

Die ersatzgeschwächte zweite Mannschaft erreichte einen 28. Platz mit den Schützen Werner Brückner 296,1 Ringe, Norbert Prüll 288,3 Ringe und Klaus Zimmermann 278,2 Ringe. Werner Brückner war in der ersten 10er -Serie mit 104, 0 Ringen der beste Schütze aller 162 teilnehmenden Schützen.

G.K.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Seit ihrer Teilnahme als Luftgewehr-Auflage-Schützin in der Damenklasse A (56 – 65 Jahre) hat sie bei den Bayerischen Meisterschaften zahlreiche Podiumsplätze erreicht.

Siglinde Müller gewann 2012 die Bayerische und von 2012 bis 2014 die Bayerische Seniorenmeisterschaft in ununterbrochener Reihenfolge. Sie erreichte diesen einmaligen Erfolg bis 2013 durch die tolle Maximal-Schussleistung von jeweils 300 möglichen Ringen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Für die DM 2014 haben sich 10 BDS-Kurz-und Langwaffenschützen der HSG qualifiziert und sind auch zum Wettkampf in Philippsburg angetreten. Respekt dafür! Und auch mit großem Erfolg, wie im Einzelnen zu sehen:

Beginnen wir mit den „undankbaren“ vierten Plätzen: Mit wenigen Sekunden an einer Medaille vorbei ist Mike Kolk in der Disziplin Fallscheibe Revolver auf dem 4. Platz gelandet. Ebenso Heinrich Olyschläger in der Disziplin Matchsportgewehr 300m auf einem 4ten Rang.

Nun zu den 7-mal Bronze, 1-mal Silber und 1-mal Gold für die HSGler:

Mit der Kurzwaffe gab es 2-mal Bronze für Hans-Rainer Wagner, jeweils in der Disziplin Fallscheibe Freie Klasse/Optik und Speed Freie Klasse/Optik.

Die restlichen Bronze-, Silber- und Goldmedaillen haben die Langwaffenschützen unter sich aufgeteilt.

Heinrich Olyschläger gewann mit dem Dienstsportgewehr 100m eine Bronzemedaille, und Jörg Mönch 2-mal Bronze in Präzisionsgewehr 100m bis 7mm, mit beachtlichen 300 Ringen, und Zielfernrohrgewehr bis 7mm mit 298 Ringen. Eine weitere Bronzemedaille gab es für Jens Schirmer mit dem Zielfernrohrgewehr über 7mm.

In dem schwierigen 300m-Wettbewerb hat es sogar für einen Medaillensatz gereicht!

Mit dem Zielfernrohrgewehr über 7mm ging Bronze an Jens Schirmer, Silber in der Disziplin Präzisionsgewehr bis 7mm mit starken 299 Ringen an Jörg Mönch, und für Jens Schirmer gab es eine „Goldene“ in der Disziplin Zielfernrohrgewehr bis 7mm mit  einem „Full House“ von 300 Ringen.

Zehn Starter und 9 Medaillen, ein respektables Ergebnis! Das kann sich in der HSG sehen lassen und nicht nur da!

Dank und Kompliment an die HSG-BDS-Schützen für ihr Engagement und viel Erfolg für die LM/DM 2015!

(Übrigens: und immer auf die Zwölf!)

Die Sportleitung

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Sonntag, den 06. Juli 2014 wurde auf der Schießanlage  der SGI Herzogenaurach der Vorderlader-Gaupokal ausgetragen. Die HSG Erlangen war mit drei Mannschaften vertreten.  Es wurden in der Disziplin Vorderlader-Kurzwaffen ein Mannschaftspokal und ein Einzelpokal ausgeschossen, mit dem Vorderladergewehr nur ein Einzelpokal.

 

In der Einzelwertung  gewann Jürgen Schmiedel den Pokal für Kurzwaffen.

Der Mannschaftspokal mit den Schützen Jürgen Schmiedel, Dr. Wolf-Dietrich Braunwarth, Manfred Haenisch ging, mit dem Ergebnis von 367 Ringen, ebenfalls an unsere Vorderlader-Schützen.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Heidemarie Haas VL-Referentin

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Jahresschießkalender Stand: 31.08.2014

ACHTUNG:

26.10. Bayernliga Luftpistolen-Wettkampf bei der HSG, Lufthalle belegt!

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bei strahlendem Sonnenschein lud die Jägervereinigung Erlangen am Sonntag, den 27. Juli 2014, zum Tag der offenen Tür ins Haus der Jäger in der Spardorfer Straße ein. Mit zahlreichen Vorführungen und Informationsständen konnten sich Interessierte über die vielfältigen Aufgaben der Jägerschaft informieren. Bei einer deftigen Portion Wildschwein vom Grill und der dazu gehörigen Maß Bier, wurden die Fragen der Besucher von fachkundigen Waidmännern nicht nur mit „Jägerlatein“ beantwortet.

Schon zur Tradition geworden ist auch der Besuch einiger HSG-Mitglieder bei unseren Jägerfreunden. Dieses Jahr gab es sogar ein Geschenk für unsere HSG Jugend: Wolfgang Fuchs, 1. Vorsitzender der Jägervereinigung Erlangen, schenkte uns ein Handballtor, das wir hervorragend für unsere Jugendarbeit gebrauchen können. Herzlichen Dank, auch im Namen unserer Jugend!

 http://www.jaegervereinigung-erlangen.de/

ef

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zum Wettkampf um den anno 2011 aus Anlaß des  100jährigen Bestehens unseres Waldschießhauses von der 2. Gauschützenmeisterin Traudl Müller spendierten Pokal, traten die LG-Auflageschütz(inn)en der „Großeltern-Generation“ am 31. Juli 2014 an.

Wie immer gaben wir 10 Schuß in der „Zehntelwertung“ ab und anschließend einen Tiefschuß zur „Teilerwertung“. Je besser die Platzierung, desto niedriger die Gesamtpunktzahl, und bei Punktgleichheit entscheidet der „Teiler“.

Bildunterschrift: Traudl Müller (li) mit der Gewinnerin Siglinde Müller

Die Ergebnisse:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit insgesamt 24 Medaillen war die Landesmeisterschaft 2014 für die BDS-Schützen der Kgl. Priv. HSG Erlangen ausserordentlich erfolgreich:

Mit der Langwaffe war Jörg Mönch 4-mal auf dem 1. Platz, davon 2-mal in den 300 Meter-Disziplinen und 2-mal über 100 Meter. Weitere 1. Plätze erzielten Thomas Rievel (300 Meter und 100 Meter), Heinrich Olyschläger und Jens Schirmer. Abgerundet wird dieses starke Ergebnis durch fünf 2. Plätze der oben genannten Schützen.

Bei den offenen Landesmeisterschaften Speed u. Fallscheibe mit der Kurzwaffe gab es 3-mal den 1. Platz: Mike Kolk erreichte zwei 1. Plätze mit  Speed-Pistole und Speed-Revolver. Die 3. Goldmedaille ging an Hans-Rainer Wagner im Wettbewerb Fallscheibe-Pistole. Mit der Silbermedaille dekoriert wurden die Schützen Norbert Prüll, Roland Wabra und Hans-Rainer Wagner. Die Bronzemedaille erhielten Thomas Blümel, Dietmar Goebel, Roland Wabra und Hans-Rainer Wagner.

Nicht so erfolgreich war die LM in der Kurzwaffendisziplin 25 Meter-Kombi und -Präzision. Bei 4 Startern war ein 3. Platz durch Günter Murk die Ausbeute.

 

Allen Schützen für Ihr Engagement  und die Erfolge bei der Landesmeisterschaft 2014 Respekt und herzlichen Glückwunsch!

Für die Deutsche Meisterschaft Ende August/ Anfang September wünschen wir den HSG-Startern

 

“Gut Schuss und immer auf die Zwölf“!

 

Die Einzelergebnisse sind zu finden unter folgendem Link:

http://www.bbs-bayern.de/index.php?option=com_wettkampfresultat&view=wettkampfresultat&Itemid=79

 

js

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zwar hatten wir bei den Vorbereitungen, das Waldschießhaus für den wichtigsten Tag unserer Schützengesellschaft zu schmücken, schönstes Sommerwetter, doch die Wetterprognosen für den Sonntag waren alles andere als günstig. So stellten wir uns vorsichtshalber darauf ein, den Tag im großen Saal verbringen zu müssen. Unerwarteterweise hatten wir dann doch wenigstens das nötige Fünkchen Glück bei den Umzügen und kamen trockenen Fußes in den Stationen an. Nur bei der Begrüssung am Waldschießhaus bekamen wir ein paar Tropfen ab.

Der traditionelle Empfang unserer Majestäten am Marktplatz wurde, wie auch die Jahre zuvor, musikalisch umrahmt durch die Conny-Wagner-Dixie-GmbH und die Jagdhornbläser der Erlanger Jäger. Als sich der Zug nach der Begrüßung der Majestäten durch Oberschützenmeister Norbert Armbrüster, zum "Schwarzen Bär" aufmachte, wurde so mancher Anwohner aus seinen Träumen gerissen und staunte nicht schlecht über die stattliche Abordnung der Schützen, die vor seinem Fenster vorbeimarschierte. Bei gewohnt humorvollen Klängen unserer Dixieband schmeckte das deftige Frühstück gleich doppelt so gut. Unsere Schützenfreunde aus Jena, die die längste Anfahrt hatten, überreichten unserem (Noch)-Vogelkönig die Ehrenscheibe von Jena.

 

  • VS25
  • VS20
  • VS19
  • VS02
  • VS18
  • VS07
  • VS09
  • VS06
  • VS27
  • VS23
  • VS14
  • VS11
  • VS05
  • VS21-1
  • VS16
  • VS08
  • VS15
  • VS12
  • VS10
  • VS21-2
  • VS24
  • VS17
  • VS13
  • VS04
  • VS03
  • VS01
  • VS22
  • VS26

Simple Image Gallery Extended

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach den vielversprechenden Ergebnissen bei den diesjährigen Bezirks-Meisterschaften in Schopfloch, hatten sich sechs unserer Schützen und Schützinnen für die Bayerischen Meisterschaften WA (früher FITA) in München-Hochbrück am 19.7.2014 qualifiziert.


Von links nach rechts: Nina Finzel, Fabian Fella, Stefan Sommerer, Marcel Süssle, Kilian Binder und Michèle Ohnemüller

Dabei gab es die folgenden Ergebnisse:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bei der Bayerischen Meisterschaft der Auflageschützen erkämpfte sich Schützenschwester Heidemarie Haas mit der Luftpistole in der Seniorenklasse C  bei den Damen mit 281 Ringen den 2. Platz. Die Spitze verpasste sie um Haaresbreite, da die Erstplazierte das gleiche Ergebnis schoß.

Mit der Mannschaft belegte die Gesellschaft bei den Senioren B den 9. Rang, mit den weiteren Schützen Dr. Dr. Werner Müller 280 Ringe und Gerhard Kammerer 278 Ringe. Das Gesamtergebnis von 839 Ringen berechtigt zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Als Einzelschützen schossen Karl-Peter Pöllmann 274 Ringe und Karlheinz Mönius 266 Ringe.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Anlässlich der Einweihung des Bogenplatzes in Langensendelbach am 13. 7. 2014 beteiligten sich von uns - bei bestem Bogenwetter mit Sonne und leichtem Wind - sieben Schützen (wenn das keine Werbung für unsere Gesellschaft ist!) und ich als Betreuer.

Eine ideale Vorbereitung für die Bayerischen Meisterschaften der Bogenschützen am folgendem Wochenende in München war dieser Wettkampf für unsere Schützin Michele. Leider hatten unsere fünf anderen an den BM teilnehmenden Schützen, aus allen möglichen Gründen für diese feine Wettkampf-Vorbereitung keine Zeit.

Dabei waren die Wettkampfbedingungen zum Training ideal, da wir auf unserer eigenen Anlage normalerweise ohne Wind und Sonne schießen, und es sich bei Regen unter dem Dach auch leicht aushalten lässt.  Und in München gibt es das alles oft reichlich - auch gemeinsam.

Von links oben nach rechts unten: Leo Kromeich, Sara Glörfeld, Michele Ohnemüller, Niki Mehler, Liam Rasper, Leo Ohnemüller und Fynn

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bericht

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der alljährlichen Einladung der Lungerer-Freunde auf den Kreuzberg waren diesmal viele HSGler gefolgt. Mit 2 Ehrenoberschützenmeistern, einem Ehrenschützenmeister, dem aktuellen Vogelkönig, dem Ex-Vogelkönig, dem Ex-Ex-Vogelkönig, 2 Ehrenmitgliedern und 3 Vorständen war fast die gesamte Prominenz unserer Gesellschaft unterwegs – und das nicht nur, um Mineralwasser zu trinken.....

Die Heckenmusikanten sorgten für gewohnt gute Stimmung, das deftige Essen von SchBr Dietmar Freund war wieder einmal nicht gerade zum Abnehmen geeignet, aber der Bus hat es auf der Rückfahrt gerade noch ziehen können. Ein sehr schöner Abend, die HSG bedankt sich ganz herzlich bei den Lungerern!

  • DSC_1962
  • DSC_1949
  • DSC_1955
  • DSC_1947
  • DSC_1958
  • DSC_1957
  • DSC_1989
  • DSC_1975
  • DSC_1977

Simple Image Gallery Extended

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der diesjährige Bergfrühschoppen fand nach den umfangreichen Umbauten in einer ungewohnten Atmosphäre statt: nachdem der Erich-Keller seine Bühne umgesetzt hatte, befinden sich die Schützentische jetzt relativ nah an der Bühne. Die Lautstärke war deshalb um einiges höher als bisher, aber noch halbwegs erträglich. Trotzdem ist es an der Zeit für eine Diskussion innerhalb der Gesellschaft, ob dieser Platz auch in Zukunft noch für die gewohnte Gemütlichkeit taugt. Ebenso sollten wir beim Thema Schützenanzug für Klarheit sorgen, nicht zuletzt wegen des Zustands der Bänke an den Kellern. Schon bei diesem Frühschoppen hatten wir eine kunterbunte Mischung aus Schützenanzug, Tracht und Zivil.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wie es so bei alten Gebäuden (wie unserem Waldschießhaus)  ist, tauchen immer wieder neue Baustellen auf. Nun war die Schützenstube an der Reihe.  Es kam der Gedanke auf, der Schützenstube ein modernes, einladendes Flair zu geben, um damit unsere Schützenschwestern und -brüder zu motivieren, diese öfter zu nutzen. Sei es nun zum geselligen Beisammensein oder zu organisierten Treffen.

Also machten wir uns mit einem gemeinsamen "Brainstorming" (so sagt man heute zu Ideenfindung) und konstruktiven Diskussionen daran, unser Vorhaben umzusetzen. Zur besseren Darstellung zeichnete ich die Schützenstube in 3D. Letztendlich kamen wir zum Schluss, dass die Schützenstube durch einen neuen Anstrich, neue Beleuchtung und eine kleine Änderung der Aufstellung der Tische attraktiver würde.

 

  • Janko_2014_06_13_0598
  • Klaus_2014_06_14_0611
  • Leo_2014_06_13_0605
  • Schuetzenstube_2014_02
  • Schuetzenstube_2014_01
  • Silvia-Etelka_2014_06_14_0613
  • Silvi-Etelka_2014_06_16_0755
  • Janko_2014_06_14_0617
  • Chrissi_2014_06_14_0612
  • Konni_2014_06_13_0599

Simple Image Gallery Extended

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Eine Hommage an echte Profis

 

Hier ein ganz persönlicher Kommentar: ich habe in meinem Leben schon mit vielen Profis zusammenarbeiten dürfen. Aber was unsere neue Druckerei in Berlin (esf-print) abliefert: Chapeau!

 

Blattl 2014-3:

 

Angebotsanforderung und Datei-Upload:               07.07.2014      10:07 Uhr

Auftragsbestätigung und Versandankündigung:      07.07.2014      12:10 Uhr

Lieferung:                                                          08.07.2014      17:52 Uhr

 na