Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wir befinden uns zur Zeit in der Planung eines Weinfestes am Samstag, den 13.10.2018, 18.00 h im Waldschießhaus. Geplant ist unter anderem ein Vortrag der Fa. Wein-Bischoff mit Weinverkostung. Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Schützenbrüder und – schwestern sich diesen Termin heute schon vormerken könnten und freuen uns über eine große Teilnahme. Natürlich können auch Freunde mitgebracht werden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

unsere Heidi ist wieder bemüht für die Senioren unsere beliebten Ausfahrten in 2018 zu planen.

Zur Erinnerung nochmal die Termine.

Wie in jedem Jahr findet unsere beliebte Weinfahrt am 22. Juni nach Wiesenbronn zur Fam. Steinberger statt. Guter Wein (ca. 10 Sorten) mit bester Winzerbrotzeit wird dort – bei schönen Wetter im Freien – geboten. Für die Teilnehmer der Seniorengruppe wird die Weinprobe und die Brotzeit von der Seniorenkasse übernommen😊. Die Unkosten für die Busfahrt beträgt 12,00€. Für Nichtmitglieder kosten Busfahrt, Weinprobe und Brotzeit 28,00€.

Vom 03. Bis 05. Juli fahren wir zu unserer Mehrtagesfahrt in das Allgäu. Anfahrt über Schmidfelden nach Immenstadt. Am 04. Juli ist eine Allgäu-Rundfahrt (Schloss Linderhof, Oberammergau, Wieskirche) geplant. Abends gem. Beisammensein mit muskalischer Unterhaltung. Am 05. Juli über den Forggensee mit kleiner Schifffahrt genießen wir das herrliche Panorama. (225€ DZ / 245€EZ, für Seniorengruppe wie immer mit Bezuschussung😊. Näheres bzw. Programm bei Heidi 09131 57487.)

Zur Oktoberfestfahrt am 26. Sep. sind noch Plätze frei. 16,00€ kostet die Fahrt und das Mittagsmenü z.B. letztes Jahr 14,80€ bestehend aus Suppe, ¼ Ente, mit Kaffee und Oktoberfesttasse sowie einen Oktoberfestbummel was will man mehr.

Alle Fahrten werden mit unserem Harald Kerner im klimatisierten Bus mit WC durchgeführt.

Am 25. Okt. wird wieder das „Senioren – Marti – Schießen“ von Heidi mit ihren Helfern arrangiert. Jeder Teilnehmer erhält einen Preis😊.

Am 09. Nov. Um 18:00 findet unsere Senioren – Jahresabschluss Feier“ statt

Wir bitten um rege Teilnahme aller Termine von unseren Senioren sowie Interessenten für die Seniorengruppe.

Euer

Wolfgang & Heidi

2018 04 24 senioren termine na

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 Vor kurzem wurde auf unserer 1. Schützenmeistersitzung vom Gau Erlangen, ein äußerst interessanter Vortrag über uns betreffende Versicherungsthemen vom BSSB gehalten. Hr. David Müller vom Versicherungsbüro „LIGA – Gassenhuber – Versicherungsagentur GmbH“ aus Grünwald, verschaffte den Teilnehmern einen Überblick über die verschiedenen Versicherungsbausteine bei der bestehenden Verbands- Haftpflicht-. Unfall- und Rechtsschutzversicherung im Rahmen unserer Mitgliedschaft beim BSSB. Sie sind die Spezialagentur der Versicherungskammer Bayern des BSSB in allen Versicherungsangelegenheiten der Schützenvereine und Schützinnen / Schützen. Sicher haben alle anwesenden Teilnehmer aus unserem Gau viel dazugelernt. Es ist beachtlich welch guter Versicherungsschutz mit in unserem Mitgliedsbeitrag eingeschlossen ist.

Nachfolgend die Adresse von „LIGA - Gassenhuber“,

dort stehen speziell geschulte Ansprechpartner für uns Schützen uns zur Verfügung.

LIGA - Gassenhuber Versicherungsagentur GmbH
Tölzer Strasse 32     
82031 Grünwald     
Tel.:       089 - 64 18 95 -18 /-36    
Fax:       089 - 64 18 95 15

BSSB:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In diesem Zusammenhang möchten wir auf die gute BSSB Homepage

https://www.bssb.de/versicherung1.html

verweisen. Ferner sind dort div. Informationen und Formulare für Unfallanzeigen abrufbar.

Für Mitglieder die keine Internetmöglichkeit haben, kann ich die gute Tischvorlage von Hr. David Müller vom Versicherungsbüro „LIGA – Gassenhuber“ in Kopie zur Verfügung stellen.

Wie in der OGV 2017 berichtet haben wir in HSG weitere gute Versicherungserträge die im wesentlichen unsere Immobilie mit Inventar und den Haftpflichtversicherungsschutz betreffen.

Sollten spezielle Versicherungsfragen für unserer HSG-Mitglieder anstehen beantworte ich sie                    –  soweit ich fachlich kann – gerne.

Euer
Wolfgang

PS

Bei unseren BDS – Mitgliedern sind im Mitgliedsbeitrag meines Wissens auch Versicherungsleistungen eingeschlossen über die ich keine Aussage treffen kann.

Bitte bei diesbezüglichen Fragen an BDS - Referent Jens Schirmer wenden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Nichts Neues für uns in der HSG. Bereits wesentliches wurde am 09.06.2016 in der „EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)“ angekündigt. Ein Thema, dass bereits in den in den letzten Jahren sehr kontrovers innerhalb des SchMA mit GA diskutiert wurde. Sicher auch aus der bisherigen unklaren Rechtslage die jetzt in § 4f und § 4g BDSG in Deutschland für alle ab dem 25. Mai.2018 rechtsverbindlich ist.

Sinn und Zweck dieser Datenschutzverordnung ist der Schutz und Nachweis von personenbezogenen Daten.

Grundlagen über die datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen beim Umgang mit personenbezogenen Daten in der Vereinsarbeit sind für uns in der HSG speziell die von BDS und BSSB vorgegebene:

  • 10 Punkte-Checkliste DSGVO (DSB)

Der Deutsche Schützenbund informiert seine Schieß- und Bogensportvereine über Änderungen bei der Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung

 

  • Datenschutz in der Vereinssatzung

 

  • Die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) an kleine Unternehmen,

Vereine, etc. sind in

https://www.bssb.de/datenschutz/send/932-datenschutz/2443-anforderung-der-ds-gvo.html

festgeschrieben.

 

  • Die Unterweisungen zum Datenschutz für ehrenamtliche Mitarbeiter des Vereins ist unter

https://www.bssb.de/datenschutz/send/932-datenschutz/2442-datenschutz-unterweisung-verein.html

zu finden.

Sie ist von den betroffenen ehrenamtlichen Mitarbeitern rechtsverbindlich zu unterschreiben.

 

  • Im BSSB ist unser Datenschutzbeauftragter

Rechtsanwalt und Notar Michael Klingberg
Herrmann-Hanker-Str. 11 c
D-37083 Göttingen
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir im SchMA der HSG sind der Meinung, dass für uns wie für alle kleinen Unternehmen und Vereine sicher im Detail Handlungsbedarf besteht. Da nun klar der Benutzerumfang von genutzten Personendaten sowohl in schriftlicher (pers. Daten, PC-Datei) und bildgebender Art (Fotos etc., Dom-TV-Kameras) eingeschränkt wird, werden wir uns den Anforderungen stellen und dies bei uns in der HSG, der Rechtslage entsprechend zeitnah anpassen.

In diesem Zusammenhang suchen wir für die PC-Arbeit ein seriöses kompetentes Mitglied zur beratenden Mitarbeit innerhalb der HSG. Sollten zu diesem Thema von Euch Fragen anstehen, bitte im SchMA melden.

Wir werden uns nach unserer Festveranstaltung im SchMA mit GA beraten und nach Beschlussfassung über mögliche organisatorische Änderungen für uns in der HSG berichten.

Euer

Wolfgang

PS

  • Vorsorgend wurde der HSG – Daten-Server komplett abgeschaltet.
  • Ferner wurden die TV -Speed-DOME-Überwachungskameras außerbetrieb gesetzt.
  • Über die HSG – Homepage wird der Bilderzugriff minimiert.
  • Primär-Datendateien sind für uns die BSSB -ZMI und die HSG – WISO Dateien.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Wir möchten nicht versäumen, einen kleinen Artikel in unserer EN hier auch zu veröffentlichen. Daraus ist ersichtlich, mit welchem Herzblut unsere Lotte und Hans unserer HSG verbunden sind.

Liebe Lotte,

lieber Hans,

alles Gute weiterhin wünschen Euch,

Eure HSG`ler

Vielen, lieben Dank für so manche Unterstützung.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Zu einer aktuellen Debatte um die Sachzuwendung eines Unternehmers möchte ich auf eine oft verkannte Problematik Stellung beziehen:

Spenden aus Betriebsvermögen muss ein Unternehmer wie Umsätze versteuern.

Dieses Problem betrifft den gemeinnützigen Empfänger (z.B. einen Verein) nur mittelbar.

Spenden aus einem Betriebsvermögen sind als sogenannte unentgeltliche Wertabgaben der Umsatzsteuer zu unterwerfen (wie Privatentnahmen). Für den Spendenempfänger ist das kein Problem. Bei Unternehmen als Spender kann diese Komplikation und die Mehrbelastung bei der Umsatzsteuer die Spendenmotivation aber mindern.

Das Problem betrifft nur Spenden aus Betriebsvermögen (also von Unternehmern im Sinn des Umsatzsteuerrechts) und auch nur, wenn die Unternehmen - was aber meist der Fall ist - umsatzsteuerpflichtig sind. Nicht betroffen sind Spenden aus Privatvermögen.

Das bedeutet: Der Unternehmer muss die Spenden aus dem Betriebsvermögen wie einen Umsatz behandeln. Der Erlös steigert seinen Ertrag. Bei der Ertragssteuer (Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer) spielt das für den Unternehmer keine Rolle. Der Spendenabzug mindert nämlich die Steuerlast um genau diesen Betrag, der als Mehrerlös verbucht wurde. Einen steuerlichen Vorteil hat der Unternehmer so nicht, (was auch oft verkannt wird) aber eben auch keinen Nachteil.

Aus diesem Grund muss bei einer „Bestätigung über Sachzuwendungen“ klar Stellung bezogen werden. Deshalb ist es notwendig vom Spender schriftlich anzugeben, ob die Spende aus seinem Betriebsvermögen oder Privatvermögen stammt.

Stammt die Spende aus dem Betriebsvermögen muss ein nachvollziehbarer Bezug bestehen.

Stammt die Spende aus dem Privatvermögen muss ein sachlicher festgehaltener Bezug existieren.

Nur der Spender kann diese vorgenannten Angaben machen auf dessen Basis eine „Bestätigung über Sachzuwendungen“ (Spendenquittung) ausgestellt werden kann.

Die Anlage für die Sachspende ist ein von der Bayerischen Finanzbehörde vorgegebenes Formular für alle, die Spendenbescheinigungen ausstellen dürfen und ist dafür seit Jahren gültig.

Wer anderslautende kompetente Informationen hat, den bitte ich um Information.

Euer

Wolfgang

                            

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Die an zwei Wochenenden in Friedenfels/ Oberpfalz durchgeführten Landesmeisterschaften des BDS (Bund Deutscher Sportschützen) über die Distanz von 300m brachten für die Langwaffenschützen der Kgl. Priv. HSG Erlangen ausgezeichnete Ergebnisse. Fast alle Teilnehmer konnten sich im Spitzenfeld platzieren. An erster Stelle stehen dabei die Bayerischen Meistertitel für Norbert Armbrüster (300m Zielfernrohrgewehr bis 7mm / 297 Ringe und 300m Zielfernrohrgewehr über 7mm /298 Ringe) sowie Heinrich Olyschläger (300m Präzisionsgewehr über 7mm / 299 Ringe).

Jeweils einen zweiten Platz holten sich Jörg Mönch (300m Zielfernrohrgewehr bis 7mm / 298 Ringe) und Heinrich Olyschläger (300m Präzisionsgewehr bis 7mm / 287 Ringe), weitere drei Plätze auf dem Treppchen mit jeweils einem dritten Rang steuerten Jens Schirmer (300m Präzisionsgewehr bis 7mm/ 278 Ringe und 300m Zielfernrohrgewehr über 7mm/ 294 Ringe) und Thomas Rievel (300m Zielfernrohrgewehr Selbstlader /290 Ringe) bei. Unsere Schützen fahren damit gut gerüstet und voll motiviert zu den Deutschen Meisterschaften in Philippsburg.                                                                                                                                                                                                                  

Die Ergebnisse im Einzelnen:

(Ergebnisse hsg 300m.pdf)

 

  • 3
  • 2
  • 5
  • 1
  • 4

Simple Image Gallery Extended

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Hier geht es zu dem Bericht --> Link

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Blattl 2018

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Welch eine Überraschung! Ende November flatterte die Nachricht ins Haus:

Einladung zur Damenweihnachtsfeier

– wie immer am Dienstag nach dem 1. Advent in der Schützenstube!

„ wie immer“ heißt: wie 30 Jahre lang, von 1979 bis 2008. Dann war lange Zeit Pause.

Die vier Damen Karin Finzel, Alex Lang, Angela Dörr und Babsi Prüll haben die Veranstaltung wieder zum Leben erweckt – und das mit großem Erfolg. Fast alle ehemaligen Gäste sind wieder gekommen, dazu noch einige neue, es war ein großes „Hallo“. Die Tische haben sich wie eh und je unter den vielen mitgebrachten Gaben gebogen, dazu gab‘s Weihnachtstee oder Glühwein. Alles fast wie immer – aber doch anders! Das kleine Weihnachtsgeschenk durfte sich jeder selber basteln, Material und Handwerkszeug waren vorhanden. 25 Damen gingen eifrig daran - wer sich zuerst nicht so recht getraut hatte, wurde sehr geduldig von Hanne Knauer und Gitti Glassl eingewiesen!

Für den besinnlichen Teil des Abends sorgten Evelyn Voll und besonders Irmgard Kammerer mit ihrer Geschichte von der selbstgebastelten Krippe!

Der Abend verging schnell, alle haben sich gefreut, schee wars !

Dank nochmals an das fleißige „Quartett“, mit der Hoffnung auf Wiederholung im nächsten Jahr!!

Christine Manse

  • K640_Weihnacht 12
  • K640_Weihnacht 19
  • K640_Weihnacht 24
  • K640_Weihnacht 21
  • K640_Weihnacht 10
  • K640_Weihnacht 9
  • K640_Weihnacht 20
  • K640_Weihnacht 27
  • K640_Weihnacht 25
  • K640_Weihnacht 31
  • 1
  • K640_Weihnacht 15
  • K640_Weihnacht 5
  • K640_Weihnacht 18
  • K640_Weihnacht 16
  • K640_Weihnacht 22
  • K640_Weihnacht 17
  • K640_Weihnacht 23
  • K640_Weihnacht 6
  • K640_Weihnacht 2
  • K640_Weihnacht 29
  • K640_Weihnacht 30
  • K640_Weihnacht 26
  • K640_Weihnacht 28
  • K640_Weihnacht 7
  • K640_Weihnacht 3
  • K640_Weihnacht 4
  • K640_Weihnacht 8
  • K640_Weihnacht 13
  • K640_Weihnacht 32
  • K640_Weihnacht 14
  • K640_Weihnacht 11

Simple Image Gallery Extended

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Zum 42. Mal trafen sich auch dieses Jahr wieder fast 50 Mitglieder unserer Schützengesellschaft, um mit unserem traditionellen Dreikönigschießen das Schießjahr auf unserer Schießanlage zu eröffnen.

Da unser Wirt zu dieser Zeit auch schon fast traditionell, im wohlverdienten Urlaub ist, kümmerten sich die Pistoleros wieder selbst um das leibliche Wohl ihrer Gäste.

Unser altbewährtes Verpflegungs- und Organisationsteam Babsi und Nobbi Prüll und Hans-Rainer Wagner, die dieses Jahr von Steffi Prüll, Anke Planck und Rainer Mannigel beim Herrichten der Schützenstube unterstützt wurden, bereiteten auch heuer wieder, den geselligen Teil der Veranstaltung perfekt vor.

Unser Sportleiter stellte sicher, dass dieses Jahr das leckere Krug-Bräu zuverlässig aus dem Zapfhahn floss.

Mit Wiener, Weiß- und Bockwürsten, Leberkäse, Kassler mit Kraut (ich hoffe, ich habe nichts vergessen), kümmerten sich auch dieses Mal Thomas und Hans Schmid mit ihrem Koch-Event-Service um unser leibliches Wohl. Bei der riesigen Auswahl an deftigen Leckereien war für jeden etwas dabei und alles wurde zudem professionell präsentiert und mit einem „rundum sorglos-Paket“ geliefert.

Leider hat sich Thomas dieses Jahr auch wieder nicht am Schießstand sehen lassen – Feigling ☺ 

Unser Mitglied Willi Hezel heizte auch diesmal wieder für uns seine Backstube an und stellte uns Brötchen und Brezen zur Verfügung.

Für ein paar süße Leckereien, die auch gut zur Tasse Kaffee passten, stand Andrea am Vorabend am Backofen.

Fast schon professionell sorgten dann unsere Mädels an der Theke (Babsi, Alexandra, Vanessa, Karin, Steffi und Andrea) dafür, dass jeder auch das bekam, was er wollte und auch das Geschirr wieder perfekt gespült und aufgeräumt wurde.

Natürlich könnten wir mal darüber nachdenken, ob die Schützenstube nicht mal eine kleine Küchenzeile vertragen könnte, dass würde die Arbeit unserer Mädels bei solchen Events sehr erleichtern und auch aus lebensmittelrechtlicher Sicht wäre das sicherlich kein Luxus ☺.

 Auch für Hintergrundmusik war von unserem Hobby DJ Jochen Kohlert, wie auch in den vergangenen Jahren gut gesorgt. Auch Dir lieber Jochen herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

 

Euch allen vielen Dank für die Mithilfe! War wieder mal alles voll lecker.

Sollte jemand Lust bekommen haben, im nächsten Jahr mit in das Helferteam einzusteigen, auch kein Problem, wir freuen uns über jede helfende Hand.