Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nachdem schon die Landesmeisterschaften in Friedenfels und Lichtenfels sehr erfolgreich verlaufen waren, lieferten unsere Langwaffenschützen auch bei der Deutschen Meisterschaft des BDS (Bund Deutscher Sportschützen) in Philippsburg wieder eine überzeugende Mannschaftsleistung ab. Alle Teilnehmer konnten Ihre Leistungen auf den Punkt abrufen und am Ende eine der begehrten Medaillen mit nach Hause nehmen.

Deutscher Meister wurden Heiner Olyschläger (100m Dienstsportgewehr offene Kimme, 273 Ringe) und Thomas Rievel (100m Zielfernrohrgewehr Selbstlader über 6,4 mm, 264 Ringe), eine Silbermedaille erkämpften sich Norbert Armbrüster (300m Zielfernrohr-gewehr über 7mm, 297 Ringe), Thomas Rievel (100m Sportgewehr Selbstlader über 6,4mm, 277 Ringe) und zweimal Jens Schirmer (100m Zielfernrohrgewehr über 7mm, 299 Ringe und 100m Zielfernrohrgewehr bis 7mm, 297 Ringe). Jörg Mönch erreichte zwar über 100m Präzisionsgewehr bis 7mm die maximale Ringzahl von 300, musste aber wegen eines einzigen fehlenden Innenzehners (29) mit dem 3. Platz vorliebnehmen.

Damit geht für unsere Langwaffenschützen eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende. An eine Pause ist aber nicht zu denken, ab sofort beginnen schon wieder die Vorbereitungen für das nächste Jahr. Die Deutschen Meisterschaften haben einige Erkenntnisse für Optimierungen, insbesondere beim Setup der neuen Zweibeine (teilweise angelehnt an die Konstruktion der britischen F-Class) geliefert. Damit sollte es möglich sein, Schwankungen innerhalb der einzelnen Disziplinen weiter zu reduzieren. Getreu dem Motto: "Nach der DM ist vor der

DM".

na/js

Hier die Ergebnisse im Einzelnen: Link

 

Foto: Die erfolgreiche Mannschaft der HSG (vlnr): Heiner Olyschläger, Jens Schirmer, Norbert Armbrüster, Thomas Rievel, Jörg Mönch